Donnerstag, 13. Oktober 2011

Lehren aus dem Stadionbau

Stadtratsfraktion SPD/Grüne verlangt bei größeren Bauvorhaben die Vorlage eines Baugrundgutachtens
In den letzten Jahren kam es im Bereich Baukosten nicht nur einmal zu unangenehmen Überraschungen.  Diese zeigten sich ins besondere im Bereich Baugrund und dass kann teuer werden. Jüngstes Beispiel ist der Umbau des Westsachsenstadions. Der Stadtrat ist, um unnötige Folgekosten zu vermeiden, auf entsprechende Zuarbeiten angewiesen. Um weiterhin unangenehme Überraschungen und nicht einkalkulierte Kosten zu vermeiden, muss frühzeitig ein Baugrundgutachten / Bodengutachten erstellt werden und die Vorgehensweise abgeklärt sein. Es geht um das Geld der Bürgerinnen und Bürger. Der vollständige Antrag kann hier abgerufen werden.