Montag, 24. September 2012

Eindrücke vom Parteitag

090

Am vergangenen Wochenende hat in Dresden der Parteitag der sächsischen SPD stattgefunden. Auf der Tagesordnung standen vor allem die Neuwahl des Landesvorstandes und die Diskussion des Leitantrages “Starke Wirtschaft. Faire Arbeit”. Wir waren als Zwickauer Kreisverband mit sieben Delegierten in Dresden. Martin Dulig stellte in seiner Rede die Delegierten auf die kommenden Wahlkämpfe ein. Ziel der sächsischen SPD ist es, wieder in Regierungsverantwortung zu kommen. Martin Dulig wurde mit großer Mehrheit im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Sig114amar Gabriels Rede hat vor allem wegen der Ausführungen zum Programmentwurf in Sachen Rente Aufmerksamkeit erfahren. In der Diskussion haben die sächsischen Sozialdemokraten darauf hingewiesen, dass die Belange von Ostdeutschen und Geringverdienern besser berücksichtigt werden müssen. Sehr bewegend war die Ehrung zu Greta Wehners 65. Parteijubiläum. In wenigen eindrücklichen Worten ermunterte Greta Wehner die Delegierten, nah bei den Menschen zu bleiben und nicht nur die eigenen Wähler im Blick zu haben.

092

Aus Zwickauer Sicht ist es sehr erfreulich, dass unser Kreisvorsitzender Andreas Weigel in den Landesvorstand gewählt wurde. Auch der Antrag des Stadtverbandes Zwickau, die Kanzlerkandidatenfrage der SPD durch eine Mitgliederbefragung zu klären, fand breite Unterstützung. Am Ende eines arbeitsreichen Parteitages mit weit über 50 beschlossenen Anträgen glauben wir, für die kommenden politischen 124Herausforderungen gut gerüstet zu sein.

099